NATU­RA HEL­VE­TI­CA — Vereinsgeschichte

Die Idee

Das Maga­zin Natu­ra Hel­ve­ti­ca wird 2014 von Ste­phan Girod ins Leben geru­fen. Zu Beginn ist es nicht viel mehr als ein abstrak­ter Gedan­ke- ein Natur­ma­ga­zin über die hei­mi­sche Fau­na und Flo­ra soll es sein. Vie­le Berich­te stam­men in die­ser Zeit noch aus der eige­nen Feder, vie­le Fotos aus dem eige­nen Fun­dus des Bio­lo­gie­leh­rers Girod. Jede Aus­ga­be, wel­che damals noch monat­lich erscheint, ist ver­bun­den mit einem enor­men per­sön­li­chen Auf­wand und hohen finan­zi­el­len Risi­ko. Mit der Nähe zu den Natur­fo­to­gra­fen Schweiz (NFS) fin­den sich nun aber auch immer mehr begei­ster­te Autoren, wel­che ihre Geschich­ten aus der Schwei­zer Natur in der neu geschaf­fe­nen Zeit­schrift publi­zie­ren wol­len. Ins­be­son­de­re das Autoren­team San­dra und Ste­fan Grü­nig-Karp steu­ern regel­mäs­sig Berich­te zu Land­schaft und Wan­de­run­gen bei und hel­fen tat­kräf­tig redak­tio­nell mit.

Natu­ra Hel­ve­ti­ca wird zum Qualitätsprodukt

Über die NFS gelangt Ste­phan Girod an den pas­sio­nier­ten Natur­fo­to­gra­fen und Natur­freund Hans­rue­di Wey­rich, der Girod bei sei­nem Vor­ha­ben unter­stützt. Wey­rich ist Inha­ber der Drucke­rei Edi­prim AG und damit ein abso­lu­ter Pro­fi aus der Druck­bran­che. Ab die­sem Zeit­punkt wird Natu­ra Hel­ve­ti­ca zum Qua­li­täts­pro­dukt. Der hoch­wer­ti­ge Druck, die her­aus­ra­gen­den Bil­der und die authen­ti­sche Bericht­erstat­tung zur ein­hei­mi­schen Natur wer­den zu den Allein­stel­lungs­merk­ma­len der Zeitschrift.

Die Abon­nen­ten­zah­len steigen

Seit 2015 ist Natu­ra Hel­ve­ti­ca das offi­zi­el­le Ver­eins­or­gan der NFS. Dadurch stei­gen die Abon­nen­ten­zah­len des Maga­zins schlag­ar­tig an. Die Auf­la­ge liegt ab die­sem Zeit­punkt bei über 2000 gedruck­ten Maga­zi­nen. Mit der zuneh­men­den Abon­nen­ten­zahl stei­gen aber auch die Dienst­lei­stungs­er­war­tun­gen. Eine Auf­ga­be, die Ste­phan Girod nicht mehr allein bewäl­ti­gen kann.

Der Kreis wird grösser

Im Jahr 2018 schal­tet Girod im Maga­zin eine Anzei­ge und sucht öffent­lich nach Ver­stär­kung. Clau­dia Win­te­ler, Chri­stoph Ober­dieck und Mario Bonal­li fol­gen dem Auf­ruf und sind von nun an Teil des Redak­ti­ons­teams. San­dra und Ste­fan Grü­nig-Karp haben nach wie vor den Teil Land­schaft und Wan­de­rung unter sich, Clau­dia Win­te­ler über­nimmt die Redak­ti­ons­lei­tung im Bereich Flo­ra und Mario Bonal­li ist ver­ant­wort­lich für das Res­sort Fau­na. Chri­stoph Ober­dieck ist für das Lay­out zustän­dig und gestal­tet die Natu­ra Hel­ve­ti­ca Home­page kom­plett neu.

Die Grün­dung des Vereins

Um sta­bi­le Struk­tu­ren zu schaf­fen, kommt es 2019 zur Grün­dung des nicht-gewinn­ori­en­tier­ten Ver­eins “Natu­ra Hel­ve­ti­ca”. Im sel­ben Jahr erfüllt sich bei den Grü­nig-Karps der Traum vom Kin­der­wunsch. Sie zie­hen sich von ihren redak­tio­nel­len Pflich­ten zurück und Claus Schuh über­nimmt die Nach­fol­ge im Bereich Land­schaft und Wan­de­rung. Ste­fan Grü­nig bleibt dem Team aber erhal­ten und ist zukünf­tig für den Face­book Auf­tritt besorgt.

Trau­ri­ge Nachricht

Im Janu­ar 2021 ver­stirbt Chri­stoph Ober­dieck plötz­lich und uner­war­tet. Die trau­ri­ge Bot­schaft erschüt­tert das gesam­te Team und trifft vor allem Clau­dia Win­te­ler — Christoph’s Part­ne­rin beson­ders hart. Chri­stoph Ober­dieck hin­ter­lässt eine gros­se Lücke im Team, die sich nicht ein­fach fül­len lässt. Das Team ist gezwun­gen sich neu zu ori­en­tie­ren. Das Lay­out wird fort­an von der Edi­prim AG aus­ge­führt. Mario Bonal­li über­nimmt kur­zer­hand die Webgestaltung.

Aus­blick

Nach­dem die Abon­nen­ten­zah­len zwi­schen 2015 — 2019 sta­gnie­ren, stei­gen sie seit 2020 nun wie­der ste­tig an. Um der zuneh­men­den Abon­nen­ten­zahl gerecht zu wer­den, sind wir ste­tig dabei unse­re inter­nen Pro­zes­se und Abläu­fe anzu­pas­sen und effi­zi­en­ter zu gestal­ten. So soll die Abon­nen­ten­ver­wal­tung zukünf­tig über eine pro­fes­sio­nel­le Abon­nen­ten­soft­ware geführt wer­den. Des Wei­te­ren soll das Kun­den­an­ge­bot aus­ge­baut und die Home­page mit einer Shop-Sei­te aus­ge­stat­tet wer­den. Zudem sind diver­se Aktio­nen und Pro­jek­te geplant, die dazu bei­tra­gen sol­len, den Bekannt­heits­grad des Maga­zins wei­ter zu stei­gern. Wir hof­fen damit, dass wir uns auch zukünf­tig über zuneh­men­de Abon­nen­ten­zah­len freu­en dürfen.

Herz­li­chen Dank!

Wir möch­ten uns an die­ser Stel­le im Namen des Redak­ti­ons­teams ganz herz­lich bei Ihnen, lie­be Lese­rin­nen und Leser, für Ihr Ver­trau­en und Ihre Treue bedanken!

NATU­RA HEL­VE­TI­CA auf Social Media

NATURA HELVEICA Abonnement Facebook Logo